Visiobike – Eine Vision der urbanen Mobilität

Mit dem Startup-Projekt “Visiobike” will ein kroatisches Entwicklerteam das E-Bike der Zukunft realisieren. Mit neuesten Materialien, eigenständigem Monocoque-Design und Smartphone-Verknüpfung soll es sich von der Masse der handelsüblichen E-Bikes abheben.

Bildschirmfoto 2014-06-03 um 14.46.44

Der futuristische Monocoque-Carbon Rahmen bildet das Exoskelett für den Motor und Akku, die vollkommen im Rahmen integriert und so vor Schmutz und Wasser geschützt sind. Es soll zwei Leistungsklassen geben, eine mit 250 Watt und 25km/h Höchstgeschwindigkeit sowie die Hochleistungsversion mit 500 Watt, die bei 45 km/h abregelt. Die Letztere braucht in Deutschland eine Versicherung, Kennzeichen und kann nur auf de Straße gefahren werden. Die Reichweite des Rades soll bis zu 120km betragen. Nach 3 Stunden Ladezeit soll die Reise weitergehen können.

20140527060344-11_small

Abheben von der Masse kann sich das Visiobike nicht nur durch seine Optik, sondern auch seine Software soll einige einzigartige Features besitzen. So gibt es eine unter dem Sattel angebrachte (aufpreispflichtige) Kamera, die live auf den Bildschirm des Smartphones streamt. Im Falle eines Unfalls, den das Bike dank Sensoren selbständig erkennt, speichert das Bike die letzten 3 Minuten der Bildaufnahmen. Sollte man innerhalb der nächsten 60 Sekunden nicht in der Lage sein, auf dem Smartphone einen Alarm abzustellen, werden Rettungsdienste informiert. Sollte jemand versuchen, das Bike zu stehlen, wird das Hinterrad blockiert, der Eigentümer erhält eine Alarm-SMS. Das Rad lässt sich dann über seinen GPS-Diens orten.

20140527055617-Cam_slide_fin

Ausgestattet werden soll das Bike mit hydraulischen Scheibenbremsen von Magura und einer Federgabel aus dem Hause SR Suntour. Konfigurieren lässt sich die Schaltung, hier wird dem Kunden eine Wahlmöglichkleit zwischen einer stufenlosen und einer elektrischen, automatischen Schaltung gegeben.

20140527130054-Komponente_fin_small

Die Realisierung soll über die Crwodsourcing-Plattform “Indiegogo” finanziert werden. Bei Interesse kann man das Projekt hier unterstützen: www.indiegogo.com/projects/visiobike

20140527053141-VISIOBIKE_preza_g_slide7

Text: Sebastian Gierulski | Bilder: Visiobike